Gemeinde Krummennaab

Hauptstr. 1
92703 Krummennaab

09682 / 9211 - 0

09682 / 9211 - 99

gesamt897623

"Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald du aufhörst, treibst du zurück."

Benjamin Britten

vhs Tirschenreuth

Werfen sie einen Blick auf die aktuellen Kursangebote von der vhs Tirschenreuth.

 

Newsflash

Geimpft - geschützt: Sicherheit für Ihr Kind und andere

Eine Info des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege für Eltern.

 
 

Öffentliches Leben

Ereignisse aus dem Gemeindebereich.

Schnitzeljagd durch das Land der 1000 Teiche

Die „Tour der regionalen Genüsse“ ersetzt heuer mit vielen kleinen Veranstaltungen die üblichen Erlebniswochen Fisch (www.erlebnis-fisch.de/tour-der-regionalen-genuesse).
Es ist außerdem kurzfristig gelungen, eine Kinderaktion in Form einer Schnitzeljagd durch das Land der 1000 Teiche auf die Beine zu stellen.

Alle Infos dazu finden Sie unter www.erlebnis-fisch.de/schnitzeljagd. Dort gibt es eine kleine Karte mit den Stationen der Schnitzeljagd sowie die Fragen zum Download. Das PDF mit den Fragen kann auch direkt digital ausgefüllt werden. Ausgedruckte Exemplare liegen im Rathaus auf.

   

Über Stock und Stein

In einer lauen Abendnacht wandern die Krummennaaber Kinder zum Abschluss des Ferienprogramms nach Thumsenreuth.Kinder wandern bei lauer Sommernacht mit brennender Fackel in der Hand durch die Nacht.

Die Zeit am Ende der Ferien eignet sich hervorragend für eine Nachtwanderung, da seit der Sonnenwende im Juni die Abenddämmerung täglich rund zwei Minuten eher einsetzt. Um eine größere Ansammlung von Menschen zu vermeiden, entschieden die beiden Jugendbeauftragten aus Krummennaab und Reuth bei Erbendorf die diesjährige Nachtwanderung aufzuteilen und unterschiedliche Wege zu gehen. Lediglich zur gleichen Uhrzeit starteten beide Gruppen ihre Nachtwanderung. Ein gemeinsames Ziel wie im Vorjahr gab es heuer nicht.

Weiterlesen: Über Stock und Stein

   

Info Pfarrbücherei Krummennaab

Ab Sonntag den 6.9. hat die Bücherei wieder regelmäßig jeden ersten Sonntag im Monat von 9:30 bis 10:15 Uhr geöffnet. Viel neuer Lesestoff hat in den überarbeiteten Regalen Platz gefunden. Von Bilderbücher für die Kleinsten über Erstlesebücher, Kinder-und Jugendbücher, sowie Romane, Krimis/Thriller und Fantasieromane für Erwachsene geht die Auswahl. Das Ausleihen ist kostenlos und für jedermann/Frau. Auch besteht die Möglichkeit nach telefonischer Rücksprache währender der Woche einen Termin auszumachen. TEL. 09682/91164 oder 0162/2342113. Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Abstands- und Hygieneregeln.

   

Baufahrzeuge für das Kinderhaus St. Marien

Nach der Übergabe eines Mini Cooper Countryman vor rund zwei Wochen, freut sich Filialleiter Harald Birk von der Raiffeisenbank Krummennaab nun über eine weitere Übergabe zweier Fahrzeuge. Im Rahmen einer Aktion der Abteilung City Immobilien „Immobilien, Bauen und Wohnen“ wurden aus dem Spartopf des Gewinnsparvereins zwei Tret-Traktoren an das Kinderhaus Sankt Marien in Krummennaab gespendet. Mit dieser Aktion möchte sich die Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz bei den Kindergärten in der Region bedanken und deren Arbeit, gerade jetzt in der Corona-Pandemie, würdigen. Mit den in den letzten Wochen an viele Kindergärten geschenkten Tret-Traktoren sollen die Kleinen in dieser Zeit vor allem zum unbeschwerten Spielen und Bewegen an der frischen Luft animiert werden. Kindergartenleiterin Anita Jungkunz freut sich sehr über die Spende: „Wir sind ein typischer Landkindergarten, viele unserer Kinder kennen sich sehr gut mit den großen Fahrzeugen aus der Landwirtschaft aus und werden sich nach der Sommerpause riesig über ihre neuen Spielgeräte freuen.“

   

Junge Talente an der Nähmaschine

Stolz sind die Kinder auf ihren selbstgenähten Turnbeutel.Gekonnt schneidern die Kinder im Ferienprogramm ihren eigenen Turnbeutel.

Wie eine Nähmaschine zu bedienen ist, wusste selbst Jugendbeauftragter Andreas Heinz bis jetzt noch nicht und ließ sich mit den Kindern bei ihrem Vorhaben im Ferienprogramm professionell anleiten. Die ortsansässige Schneiderin und Betreiberin eines eigenen Handarbeitsstüberls in Tirschenreuth Claudia Zeitler nahm sich die Zeit, um den kleinen Neulingen den Umgang mit der Nähmaschine zu zeigen. Ziel des Nachmittags war es seinen eigenen Turnbeutel komplett selbst zu nähen. Zunächst musste jedoch geklärt werden, wie eine Nähmaschine funktioniert und welche Funktionen sie alle hat.

Weiterlesen: Junge Talente an der Nähmaschine

   

App führt Kinder zum Bengalkatzengehege

Ziel der Schnitzeljagd war das Bengalkatzengehege beim Krummennaaber Sportheim. Sven Selch (rechts) ermöglichte den Kindern die exotische Rassekatze kennenzulernen.Technik mit Natur verbinden – begeistert meistern die Kinder die Tour in der digitalen Schnitzeljagd durch Krummennaab.

In Zusammenarbeit mit den Wirtsleuten des TSV Sportheims erstellte Jugendbeauftragter Andreas Heinz einen digitalen Laufparcour durch Krummennaab. Bereits zum dritten Mal in Folge fand im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde eine digitale Schnitzeljagd statt. Das Handy übernahm hierbei die Federführung und lenkte die Kinder mittels Kompassanzeige an die Begeisterung lösten die Leopardenkatzen bei den Kindern aus. Schnell wurden neue Freundschaften geschlossen.versteckten Wegpunkte im Ort. Heinz hinterlegte auf der dreieinhalb Kilometer langen Wegstrecke über 30 Quizfragen rund um das Thema „Tiere“. So galt es, die Länge des Halses einer Giraffe zu schätzen oder die Haiarten der Größe nach zu ordnen. Auch knifflige Fragen zu Tigern und Pinguinen waren vertreten und vermittelten den Kindern neues Wissen zu den Tieren.

Weiterlesen: App führt Kinder zum Bengalkatzengehege

   

Krummennaab vom Müll befreit

In einer Ramma Damma Aktion sammelten die Kinder den Müll an den öffentlichen Plätzten in Krummennaab auf.In einer Ramma Damma Aktion im Rahmen des Ferienprogramms sammelten die Kinder den Abfall anderer auf und befreiten die Natur vom Müll.

Ausgestattet mit Mülltüten und Schutzhandschuhen machten sich die Kinder in drei Gruppen auf, um im Kernort Krummennaab Ausschau nach herumliegenden Abfall zu halten. Kontrolliert wurden der Bürgerpark und der Fußgängerweg zum Ortsteil Scheibe. Auch die Abschnitte des Bocklradwegs Richtung Erbendorf und Reuth standen im Fokus der kleinen Mülljäger. Im Großen und Ganzen war die Ausbeute zur Freude der Rathauschefin Marion Höcht eher gering und es zeigt, dass zumindest mit den öffentlichen Plätzen gut umgegangen wird. Verärgert waren die Kinder darüber, dass trotz eines nahgelegenen Mülleimers der Abfall einfach in die Natur geworfen wurde. Über den Fund von Blumentöpfen aus Plastik am Radweg rätselte die Gruppe und vermutet, dass hier der Wind eine große Rolle gespielt hat. Initiator und Jugendbeauftragter der Gemeinde Andreas Heinz freute sich über die zahlreiche Teilnahme und erhofft sich durch diese Aktion den Kindern gezeigt zu haben, dass Müll immer fachgerecht entsorgt werden muss.

   

„Fire & Kitchen“ – moderne Küche trifft auf Tradition

Dominik probiert schon einmal den Gastro Gasgrill im „Fire & Kitchen“. Seine Freundin Katharina steht bei seiner neuen Herausforderung hinter ihm und unterstützt ihn tatkräftig. Bald öffnet das Schützenhaus in Thumsenreuth wieder seine Türen – als „Fire & Kitchen“ bekommt die Gemeinde ein neues Gasthaus.

Schon lange waren die Schützen aus Thumsenreuth über verschiedenste Kanäle auf der Suche nach einem neuen Pächter und es gab durchaus viele Interessenten für die Gaststätte, doch nur die wenigsten überzeugten. Anders sahen das die Schützen bei Dominik Sieder, 27 Jahre und gebürtiger Krummennaaber, der ab Oktober mit einer neuen und modernen Karte das „Fire & Kitchen“ in Thumsenreuth eröffnet. Als gelernter Koch und Metzger bringt er die idealen Voraussetzungen mit, in der Gaststätte jung und gleichzeitig gutbürgerlich zu kochen.

Weiterlesen: „Fire & Kitchen“ – moderne Küche trifft auf Tradition

   

Mit 13 Kilometer pro Stunde unterwegs

Der Wasserspielplatz am Krummennaaber Bürgerpark bot den Kindern nach der sportlichen Aktivität die passende Abkühlung.Auf der Strecke der ehemaligen Bocklbahn rollten die Kinder im Ferienprogamm zur gemeinsamen Ausfahrt mit ihren Inlinern nach Erbendorf.

Trotz brühenden Temperaturen fanden sich neun Kinder mit ihren Inline-Skates an den Füßen am Startpunkt am Reuther Bahnhof ein. Nach einer kurzen Probefahrt mit Bremsübungen am Park & Ride Platz nahm die Gruppe zügig Kurs Richtung Erbendorf auf. Der Fahrtwind wirkte kühlend auf der Haut und machte das Fahren zu einem angenehmen Erlebnis. Auf dem durchgängig geteerten Radweg von Reuth und Erbendorf fährt es sich dank feinem Teer besonders gut und die Mädels und Jungs konnten auf ihren acht Rollen richtig Tempo aufnehmen. Schnell erreichte die Truppe mit ihrem Anleiter und Sportler Manuel Jeltsch das Ende der ehemaligen Bahntrasse in Erbendorf. Ein Halt auf dem Heimweg im Krummennaaber Bürgerpark durfte natürlich nicht fehlen. Die dort modellierten Teerhügel fordern auch geübte Fahrer beim Überfahren heraus und stellen den Gleichgewichtssinn auf die Probe. Zur Überraschung spendierte die Gemeinde den Jungsportlern ein erfrischendes Eis.

 

   

Schaumparty in den eigenen vier Wänden

Die Jugendfeuerwehr unter Leitung von Renate Bergler richteten für die Ferienkinder eine Schaumparty to go in Form einer Feuerwehrtasche mit Badeschaum her.Krummennaaber Wehr verteilt Badeschaum an die gemeindlichen Ferienkinder und gibt einen Einblick in ihren Fuhrpark.

Nicht nur bei den Kindern stieß die Nachricht über den Ausfall der diesjährigen Schaumparty im Rahmen des Ferienprogramms auf eine Enttäuschung, sondern auch den Organisatoren der Feuerwehr merkte man diesen schweren Schritt an. Als Highlight in den Sommerferien mit einem Zulauf von über 60 Kindern ist der Krummennaaber Feuerwehrnachmittag mit Geschicklichkeitsspielen und anschließender Schaumparty auf der Schulwiese über die Dorfgrenzen hinaus bekannt. „Eine Einhaltung des Mindestabstands kann bei einer solchen Veranstaltung einfach nicht eingehalten werden.“, bedauerte Jugendwartin Renate Bergler die Entscheidung, „Die Feuerwehr müsse hier als Vorbild agieren und trägt dadurch aktiv zum Schutz der Allgemeinheit bei.“.

Um dennoch den Kindern etwas bieten zu können, lud die Krummennaaber Wehr alle Kinder zum Feuerwehrhaus ein, um sich dort eine Tasche mit einer Ausstattung für eine Schaumparty in der heimischen Badewanne abzuholen. In der Tasche befand sich neben Badeschaum auch eine Sprudeltablette, etwas Süßes, ein Getränk, Bausteine für ein Feuerwehrauto und weitere kleine Überraschungen. Dem Aufruf der Wehr nicht alle zum gleichen Zeitpunkt zu kommen folgten die Eltern mit ihren Kindern und so konnte auch in Ruhe das Feuerwehrauto mit alle seinen Gerätschaften bestaunt werden. Die beiden Jugendwarte Renate Bergler und Tristan Hagspiel sprachen dem Feuerwehrverein ihren Dank für die Übernahme der Kosten aus.

   

Seite 1 von 64

 
 
© 2020, Gemeinde Krummennaab