Gemeinde Krummennaab

Hauptstr. 1
92703 Krummennaab

09682 / 9211 - 0

09682 / 9211 - 99

gesamt731756

"Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald du aufhörst, treibst du zurück."

Benjamin Britten

vhs Tirschenreuth

Werfen sie einen Blick auf die aktuellen Kursangebote von der vhs Tirschenreuth.

 

Newsflash

Ticket-Service

Ab sofort können Sie über unsere Homepage Tickets zu Veranstaltungen in der Umgebung buchen.

www.krummennaab.de/tickets

 
 

Öffentliches Leben

Ereignisse aus dem Gemeindebereich.

SPD reicht Wahlvorschlag ein

Bild (den): Gerhard Streibelt (stellvertretender Geschäftsleiter im Rathaus)  - SPD-Ehrenmitglied und Beauftragter Gerhard Sieder - Bürgermeister Uli RothKrummennaab. (den) Fristgerecht reichte der SPD-Ortsverein ein dickes Kuvert mit dem zusammengestellten Wahlvorschlag für die bevorstehende Kommunalwahl am 15. März ein. Ehrenmitglied Gerhard Sieder war im Rahmen der Nominierungsversammlung mit dieser ehrenvollen Aufgabe betraut worden. Ihn begleitete "Noch-Bürgermeister" Uli Roth, der für die kommende Wahlperiode nicht mehr für eine erneute Kandidatur als Bürgermeister zur Verfügung steht.
Gerhard Streibelt nahm als stellvertretender Geschäftsleiter die Unterlagen im Rathaus entgegen und erklärte, dass jetzt alle Formulare vor einer endgültigen Zulassung geprüft werden müssen.
Mit dem SPD-Vorschlag haben nun alle bisher im Gemeinderat vertretenen Parteien ihre Wahlunterlagen eingereicht. Formell könnten noch bis 23. Januar weitere Wahlvorschläge eingereicht werden. In Krummennaab wird aber nicht mit einer Überraschung gerechnet.

 

   

Jahreshauptversammlung der FF Krummennaab

Die Geehrten Vereinsmitglieder sitzend vorne mit Erhard Jeltsch (40 Jahre), Karin Krenkel (25 Jahre) und Franz Fichtner (75 Jahre). Stehend im Hintergrund die Feuerwehrführung mit Vorsitzenden Matthias Reul, Stellv. Vorsitzende Stefanie Sieder, Adjutant Martin Gruber, Bürgermeister Uli Roth und Kommandant Markus Krenkel.Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Krummennaab hielten der Vorsitzende und die Führung Resümee über das abgelaufene Vereinsjahr und sprachen Ehrungen für langjährigen Mitglieder aus.

Traditionsgemäß treffen sich die Floriansjünger der Freiwilligen Feuerwehr Krummennaab immer zu Beginn des Jahres zur Jahreshauptversammlung. Bereits am Vormittag gedachten sie in einem Gedenkgottesdienst an ihre verstorbenen Mitglieder. Erster Vorsitzender Matthias Reul berichtete von den verschiedenen Vereinsfesten, welche im abgelaufenen Vereinsjahr durchgeführt wurden. Das Starkbierfest wurde wieder ein großer Erfolg, auch durch die Umstrukturierung des Festes und vor allem durch den Alleinunterhalter Andreas Kraus, der für hervorragende Stimmung sorgte. „Dieses Jahr haben wir ihn wieder verpflichtet, denn nach seinen Aussagen ist sein Repertoire so groß, dass er durchaus in der Lage ist am selben Ort öfter aufzutreten, ohne dass es langweilig wird“, so Reul. Bei bestem Wetter konnte das Johannisfeuer mit sehr guten Besuch aus der Bevölkerung im Bürgerpark abgebrannt werden. Er lobte die eifrigen Helfer, die den doch sehr hohen Arbeitsaufwand für beide Feste absolvierten und wünschte sich, dass das so bleibt.

Weiterlesen: Jahreshauptversammlung der FF Krummennaab

   

Klangvolle Weihnachtsfeier

Die Chorgemeinschaft Krummennaab/Thumsenreuth ehrt langjährige Mitglieder.Von links: Franz Fichtner (70 Jahre), Chorleiter Helmut Wolf, Vorsitzender Dr. Wolfgang Witt, Bernd Wagner (50 Jahre), Betty Meyer (60 Jahre), Kurt Grünbauer (60 Jahre), 2. Vorsitzender Georg Bauer, Christine Heinl (60 Jahre)   Die Chorgemeinschaft Krummennaab/Thumsenreuth feiert Weihnachten mit ihren langjährigen Mitgliedern.
Zu ein paar gemütlichen und unterhaltsamen Stunden trafen sich die Mitglieder des Männergesangvereins Krummennaab/Thumsenreuth am frühen Abend zur jährlichen Weihnachtsfeier im Krummennaaber Sportheim. Neben leckeren Stollen und Plätzchen genossen die Sangesbrüder auch wärmenden Glühwein und Tee. Unter der Leitung von Helmut Wolf erklangen die feierlichen Lieder „Weihnachtsglocken“ und „Tochter Zion, freue dich“. Mit dem Lied „Heilige Nacht“ und einer kurzweiligen Weihnachtsgeschichte – vorgetragen von Willi Mattes – stimmte sich die Truppe auf die Adventszeit ein. Vorsitzender Dr. Wolfgang Witt freute sich über den zahlreichen Besuch und sprach gemeinsam mit Georg Bauer Ehrungen an Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein aus. Für stolze 70 Jahre Mitgliedschaft erhielt Franz Fichtner eine Auszeichnung. Betty Meyer und Christine Heinl freuten sich über eine Urkunde für 60 Jahre. Jeweils für 50 Jahre wurden Kurt Grünbauer und Bernd Wagner ausgezeichnet. Mit „O du fröhliche“ und weiteren bekannten weihnachtlichen Liedern ließ die Chorgemeinschaft den stimmungsvollen Abend ausklingen.

   

Christkind bringt neue Straße

(den) v.l.n.r.: 2. BGM Reinhard Naber, Bauhofmitarbeiter Thomas Löw, Polier Jürgen Fürst, Bauhofleiter Volkmar Sirtl, BGM Uli Roth, Johannes Schaumberger, Planer Wolfgang KrausBauarbeiten fertig gestellt - Freigabe zur Nutzung
Krummennaab. (den) Den Anwohnern der Johann-Baptist-Lehner-Straße bringt das Christkind eine nagelneu fertig gestellt Straße. Bei der Schlussabnahme überzeugten sich Bürgermeister Uli Roth und 2. Bürgermeister Reinhard Naber von der sachgerechten Ausführung aller Leistungen. Planer Wolfgang Kraus aus Windischeschenbach führte die Abnahme nach fachlichen Gesichtspunkten durch.
Beim Vollausbau der Straße wurde der komplette Kanalstrang mit einem größeren Querschnitt erneuert, die Trinkwasserleitung neu bis in die Privatgrundstücke verlegt, eine neue Straßenbeleuchtung auf LED-Basis aufgestellt und jedes Grundstück erhielt eine Glasfaserleitung für einen möglichen Anschluss ans schnelle Internet.

Weiterlesen: Christkind bringt neue Straße

   

Weihnachtssitzung des Gemeinderates

von links: Manfred Haas (Ehrenzeichen in Gold), 1. Bürgermeister Uli Roth, Bernd Wagner (Ehrenzeichen in Silber) und Heinz Kraus (Ehrenzeichen in Gold). Uli Roth hält die Auszeichnungen (Ehrenzeichen in Gold und "Weißer Engel" vom Staatsministerium) für Irene Komarek in der Hand.   Dreimal Gold und einmal Silber für Krummennaaber Bürger
Die Gemeinde schüttet Gelder für die Vereinsarbeit aus und überreicht vier Bürgern für ihre außergewöhnlichen Leistungen das gemeindliche Ehrenzeichen.
Traditionell zur letzten Gemeinderatssitzung eines Jahres vergibt die Gemeinde Zuschüsse für die Jugendarbeit an die Vereine. In den Genuss von 200 Euro Vereinsförderung kommt der Kleintierzuchtverein B 800. Der Ski- und Tennisclub erhält eine Pauschalförderung in Höhe von 300 Euro. Für die Jugendarbeit fördert das Gremium die Schützengesellschaft 1898 Thumsenreuth mit 1.200 Euro. Mit 1.700 Euro wird der Turn- und Sportverein Krummennaab für seine Jugendarbeit unterstützt. Auf Antrag der Krummennaaber Garde vergibt das Gemeindehaupt eine zusätzliche Förderung in Höhe von 600 Euro für die Anschaffung neuer Gardekostüme. Insgesamt beläuft sich die Summe der Vereinsförderungen auf 4.000 Euro.

Weiterlesen: Weihnachtssitzung des Gemeinderates

   

SPD-Ortsverein stellt Liste für die Kommunalwahl vor

Bild 8128 (den): Gruppenbild der anwesenden Kandidatinnen und Kandidaten 1. Reihe, sitzend: Claudia Grasser (7), Elena Keim (13), Verena Schieder (10), Franziska Sieder (22), Beatrix Kempf (3) und Kreisvorsitzende Brigitte Scharf 2. Reihe, stehend: Markus Krenkel (8), Thomas Meierhöfer (17), Thomas Dreger (9), Bernd Wagner (12), Jürgen Lehner (2. Ersatzkandidat), Josef Meixner (24), Robert Thoma (21), Mathias Wachsmann (6), Max Sieder (4), Rainer Huff (20), Wolfgang Bauer (2), Dieter Härtl (18), OV-Vorsitzender und BGM Uli Roth (23), Landratskandidat Thomas DöhlerDas Beste kommt zum Schluss

Krummennaab. (den) Nachdem die Mitbewerberparteien ihre Nominierungen schon hinter sich haben lud nun auch der SPD-Ortsverein ins Sportheim zur Aufstellungsversammlung ein. Dieser Einladung waren zahlreiche SPD-Mitglieder gefolgt. Als besondere Gäste begrüßte Vorsitzender Uli Roth den Landratskandidaten Thomas Döhler aus Pechbrunn, sowie die SPD-Kreisvorsitzende Brigitte Scharf. Roth zeigte sich erfreut, dass es gelungen sei, für den heutigen Abend einen attraktiven Listenvorschlag auszuarbeiten, über den später abgestimmt werden soll.
Zunächst gab Roth die Kandidaten bekannt, die sich auf der Liste des SPD-Kreisverbands um einen Sitz im neuen Kreistag bemühen. Er, Roth, sei dort auf Platz 5 aufgestellt, gefolgt von Gemeinderätin Karin Krenkel, die auf Listenplatz 26 kandidiert. Kurzfristig durften die Krummennaaber SPDler mit Gemeinderat Wolfgang Bauer (Platz 49) sogar einen dritten Bewerber benennen.

Unter großem Applaus der anwesenden Genossinnen und Genossen wurden dann vier neue Mitglieder im SPD-Ortsverein Krummennaab begrüßt. Roth verteilte die roten Parteibücher und einen Begrüßungstrunk als Präsent an Mathias Wachsmann, Verena Schieder, Franziska Sieder und Markus Schieder.

Weiterlesen: SPD-Ortsverein stellt Liste für die Kommunalwahl vor

   

Adventauftakt geglückt

12. Weihnachtsmarkt mit Besucheransturm
Krummennaab. (den) Was vor 12 Jahren als launige Idee von Bürgermeister Uli Roth erstmals begann fand am Sonntag, pünktlich zum Beginn des 1. Advents, einen erneuten Höhepunkt. Die Verantwortlichen für den 12. Krummennaaber Weihnachtsmarkt durften sich über einen wahren Besucheransturm, gute Stimmung und kaltes, aber stabiles Winterwetter freuen.
So war es kein Wunder, dass der Glühweinstand des Gemeinderates (organisiert von 2. Bürgermeister Reinhard Naber) durchgängig belagert war. Es mussten aus dem benachbarten Feuerwehrhaus noch Tassen nachgeholt werden, weil der Ansturm so groß war.
Bürgermeister Uli Roth eröffnete um 14 Uhr das bunte Treiben. Die Kinder der Klassen 3a, 3b und 4 der Grundschule stimmten mit Liedbeiträgen - begleitet von Trompeten und Flöten - ein. Roth dankte dem Organisator, Bauhofleiter Volkmar Sirtl. Ihm sei es wieder gelungen, 16 Anbieter in verschiedenen Ständen zu gewinnen, so dass ein beachtliches kulinarisches und vorweihnachtliches Sortiment angeboten werden konnte.
Petra Sieder (Bild) hatte an ihrem Stand neben selbst gebackenen Plätzchen und handgestrickten Socken ein "Krummennaber Haferl" mit dem Gemeindelogo im Verkauf. Das Team des TSV (Bild) hatte selbst gemachte Kartoffelsuppe, Waffeln und Apfelglühwein im Ausschank. Die Cafeteria des Elternbeirats im Foyer war durchweg gut gefüllt. Gerne wärmten sich die Besucher hier auf.

Weiterlesen: Adventauftakt geglückt

   

SPD lädt zur Aufstellungsversammlung

Krummennaab. (den) Die Krummennaaber SPDler laden ein zur öffentlichen Nominierungsversammlung für die Kommunalwahl im März 2020.
Austragungstermin für die Aufstellungsversammlung soll Freitag, der 13. Dezember sein. Beginn ist um 19 Uhr im TSV-Sportheim in Krummennaab.
Neben dem formellen Aufstellungsprozedere für die Kommunalwahlliste werden Parteibücher an neue Mitglieder überreicht.
Außerdem werden Kreisvorsitzende Brigitte Scharf und Landratskandidat Thomas Döhler erwartet, die Grußworte sprechen werden.
Nach getaner Arbeit dürfen sich die Parteimitglieder über ein Weihnachtsessen freuen. Schließlich soll mit der Listenaufstellung das Jubiläumsjahr zum 100-jährigen Bestehen der Krummennaaber SPD würdig abgeschlossen werden.

 

   

Neue Haltestellen für den mobilen Dorfladen

Ab dem 2. Dezember 2019 gilt ein neuer Fahrplan für den mobilen Dorfladen. Fünf neue Haltestellen sind hinzugekommen, einige Haltestellen sind weggefallen und bisherige Haltezeiten haben sich geändert. Hier sehen Sie alle Details der Fahrplanübersicht!
Der mobile Dorfladen fährt seit Mitte August 2018 durch Ortschaften der Steinwald-Allianz.

Weiterlesen: Neue Haltestellen für den mobilen Dorfladen

   

Die PI Kemnath zum Thema: Taschendiebstahl auf Weihnachtsmärkten

Wie alle Jahre lockt die Adventszeit auch heuer wieder viele Bürgerinnen und Bürger auf regionale und überregionale Weihnachtsmärkte. Das gilt leider auch für Taschendiebe.
Insbesondere das unübersichtliche Gedränge bei solchen Veranstaltungen wird ausgenutzt, um den Besuchern Geld und Wertgegenstände aus den Taschen zu ziehen. Häufig lenkt ein Täter ab, ein zweiter nimmt die Beute an sich und gibt diese wiederum an einen Dritten, der damit in der Menschenmenge untertaucht.
Hier lesen Sie weiter!

   

Seite 1 von 60

 
 
© 2020, Gemeinde Krummennaab